pCon.update - Internetdatenverteilung
pCon.update ist der Schnittpunkt zwischen Internet und OFML-Produktwelt. Die Produktdaten werden effizient, schnell und kostengünstig im Internet zur Verfügung gestellt. Die Aktualisierung der Daten wird dadurch erheblich vereinfacht.

Das Update und die Installation der OFML-Daten erfolgen ganz einfach über das Modul DataClient - entweder manuell oder automatisch. Aktuelle Datenbestände stehen so zeitnah allen Anwendern zur Verfügung. Dies schafft Sicherheit und ein hohes Maß an Flexibilität bei der Datenaktualisierung. Für die Anwender gehört die CD-Installation der Vergangenheit an.

Aktuelle Herstellerverfügbarkeit: über 100 Hersteller mit OFML-Daten
OFML-Daten Verteilung mit pCon.update
pCon-update ist immer aktuell
pCon.update im Überblick
Was ist eigentlich pCon.update?
pCon.update ist eine einfach zugängliche Software aus der pCon-Produktwelt,
mit der OFML-Daten aktualisiert und verwaltet werden können.

Wofür benötigt man pCon.update?

Sie benötigen pCon.update, wenn Sie aktuelle OFML-Daten verwenden und einfach verwalten möchten.
Die früher übliche  Datenbereitstellung per OfficeData-CD wurde mittlerweile komplett von pCon.update abgelöst.

Was kann pCon.update?
In der Basic-Variante können Sie mit dem DataClient von pCon.update alle Hersteller sehen und die von Ihnen gewünschten beantragen. Der jeweilige Hersteller wird Ihnen nach kurzer Prüfung eine Freigabe erteilen, wodurch Sie automatisch mit den neuesten OFML-Daten versorgt werden. Die Software informiert Sie auch, wenn für Ihre pCon-Produkte (pCon.planner, pCon.basket etc.) Updates verfügbar sind und aktualisiert dann die jeweiligen Applikationen.

pCon.update PRO oder Basic?
Welchen Vorteil erhalten Sie bei der PRO-Variante gegenüber pCon.update BASIC?

Die PRO-Variante entfaltet vor allem bei größeren Netzwerken ihre ganzen Vorteile. Neben den Basic-Eigenschaften lassen sich pCon.update PRO die Daten auch mit reduzierten Userrechten installieren (keine Adminrechte notwendig). Der DataClient PRO kann zudem auf das Modul "DataPool" zugreifen.

Bei dieser Konstellation lassen sich beispielsweise in einem großen Netzwerk nachts einmalig über den DataPool alle neuen OFML-Daten und Applikationsupdates herunterladen. Diese Daten werden im DataPool zwischengespeichert.

Der DataClient PRO lädt nun nicht an jedem Client einzeln die Daten aus dem Internet, sondern über das Netzwerk vom DataPool. In der PRO-Version lassen sich zeitgesteuerte Updatezeiten festlegen, sodass tagsüber gearbeitet werden kann.